Ein Hoch auf den Telefonalarm

Dienstag, 6. Juni 2017

Im Tagesanzeiger der Stadt Zürich habe ich den Blog „Ein Hoch auf den Telefonalarm“ gelesen und mich köstlich amüsiert. An unserer Schule gehört der Einsatz von Tablets, Notebooks etc zur Tagesordnung.

Aus den im Artikel geschilderten Gründen halten wir am Telefonalarm fest. Informationen, Elternbriefe und ähnliches gehen in gedruckter Form an die Eltern, auf Wunsch auch per Mail. Im Gegenzug erwarten wir von den Eltern, dass unsere Lehrpersonen nicht per SMS oder sonstige Kurznachrichtendienste auf die privaten Mobilnummern informiert, resp. kontaktiert werden.

Stundenpläne für das Schuljahr 2017/18
Ortskonzert Densbüren der Musikschule Frick